Werkstatt Gabriele Gewecke

In die Wiege gelegt bekommen ...

doc_1

Geboren 1969 in Staaken wuchs ich in einer Goldschmiedefamilie auf. Schon mein Urgroßvater und Großvater waren ausgezeichnete Goldschmiede. Es war aufregend meinem Großvater über die Schulter zu schauen und zu sehen, wie Schmuck entsteht. Der Wunsch die Goldschmiedetradition meiner Familie fortzuführen, wurde so schon in meiner Kindheit in mir geweckt.

Nach Abschluss meiner Goldschmiedelehre 1988 in der ehemaligen DDR, arbeitete ich nach Öffnung der Berliner Mauer im Jahr 1989 über 14 Jahre als Gesellin in verschiedenen Goldschmieden in Berlin. Im Jahr 2002 absolvierte ich erfolgreich die Meisterschule bei der Handwerkskammer Berlin und darf seitdem den Titel „Goldschmiedemeisterin“ tragen.

Mich fasziniert es, wenn aus unbearbeiteten Edelmetallen langsam Schmuckstücke entstehen, wenn Diamanten, Edelsteine und Perlen unterschiedlichster Farben und Formen sich mit Edelmetallen zusammenfügen. Ich liebe es Unikate zu erschaffen.

Meinen größten Traum erfüllte ich mir im November 2011. Ich übernahm die Goldschmiede Schwermetall von der Eigentümerin Astrid Stenzel. Seitdem bin ich stolze Inhaberin meiner eigenen Schmuckwerkstatt. Mit dem 1-Jährigen Geschäftsjubiläum am 12. November 2012 wurde aus „Schwermetall“ die Goldschmiede „GABRIELE GEWECKE Schmuckbotschaften“. Ein kleines Geschäft mit viel Ambiente. Hier finden Sie eine große Auswahl an handgefertigten Schmuckstücken aus meiner eigenen Werkstatt. Neben meinem eigenen Label „Gabriele Gewecke Schmuckbotschaften“ führe ich Trendschmuck der Labels „Buddha to Buddha“, „Kado“ „Aagaard“ und „Leder Banditos“.


laden

In dem Berliner Winterfeldtkiez

Die Schmuckwerkstatt GABRIELE GEWECKE befindet sich in einem der schönsten und interessantesten Berliner Kieze – dem Winterfeldtkiez. Verkehrstechnisch optimal erreichbar, ob mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Auto.

Hier öffnet jeden Mittwoch und Samstag der beliebteste und größte Berliner Wochenmarkt, der Winterfeldtmarkt, seine Pforten. Der Kiez ist geprägt von einem bunten Mix vieler kleiner Geschäfte, Cafés und Restaurants.

Das kleine Geschäft befindet sich in der Winterfeldtstr. 50, direkt zwischen der Greendoor Bar und dem Fashionshop „Corino“.

Ein stilvoller Materialmix aus Glas und Edelstahl prägt das Erscheinungsbild des Schaufensters und zieht sich bis zu den Präsentationsvitrinen durch.

Im hinteren Teil des Geschäfts befindet sich die hauseigene Werkstatt, in welcher die Schmuckstücke in Handarbeit, mit meisterlichem Können unter Zuhilfenahme neuster Technik, gefertigt werden.